VDKS an der Weser e.V.
auf www.VDKSW.de

 

Herzliche Glückwünsche zum 100. Geburtstag

Am Freitag den 01. Juni feierte unsere Frau Krieger ihren 100. Geburtstag. Am späten Nachmittag überreichte der 1.Vorsitzende im Namen aller Kameraden des Vereins der Kapitäne und Nautischen Schiffsoffiziere an der Weser e.V. einen schönen Blumengruß und wünschte Ihr für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit. 

Und von dieser Stelle aus noch einmal, die besten Wünsche von allen Kameraden und vielen Dank das Sie unserem Verein so viele Jahre die Treue gehalten haben. 

Happy Birthday!
100


 




VDI-Veranstaltung im „Planetarium“ in Bremerhaven am 26. April 2018

Wohl besser konnte der Ort für eine Einladung für VDKS Kameraden nicht gewählt sein - in der ehemaligen Steuermannsschule Geestemünde dem heutigen Alfred-Wegener-Institut (AWI) - genauer gesagt im Planetarium, dass damals der Ausbildung zur astronomischen Navigation diente. Der VDI (Verein Deutscher Ingenieure Unterweser) hatte uns gebeten an ihrer Veranstaltung im Planetarium teilzunehmen und die Anwendung eines Sextanten zu erklären - was wir dankend annahmen.
Kamerad Kapitän Jürgen Bienert hatte sich bereiterklärt die Funktionsweise eines Sextanten den Kameraden des VDI vorzuführen, das er viele Jahre mit einem Sextanten weltweit navigierte - und schließlich hatte er schon als junger Patentanwärter hier im Planetarium seine Ausbildung absolviert. 

Das Planetarium  in der ehemaligen Steuermannsschule wurde am 12. April 1961 eingeweiht, exakt am selben Tag als der erste  Mensch in das All geflogen ist und diente zur Ausbildung  der astronomische Navigation zukünftiger Kapitäne.

Im 1. Teil des Vortrags wurden Neuigkeiten aus der Astronomie vorgestellt, es gab eine kleine Einführung anhand von Bildern, unterstützt durch kleine Filmbeiträge.

Im 2. Teil wurde das Licht gelöscht und bei völliger Dunkelheit der aktuelle Nachthimmel erklärt (ein Sternenhimmel, wie Sie ihn in Natur über dem hellen Bremerhaven nicht mehr zu sehen ist). Das Aufsuchen von bekannten Sternbildern sowie die Stellung des Polarsternes gehörten dazu.

Im 3. Teil wurden die Planeten in den Sternenhimmel gesetzt und gezeigt, wie man diese finden und sehen kann.

Im 4. Teil erklärte Kamerad Kapitän  Jürgen Bienert den Anwesenden, wie früher (oder gegebenenfalls auch noch heute) mit dem Sextanten und dem Sternenhimmel bei der Seefahrt navigiert wird.

Der gesamte Vortrag dauerte ca. 2 Stunden. Eine rege Diskussion schloss sich dieser interessanten Veranstaltung an.


Wir danken dem VDI für die Einladung an dieser interessanten Veranstaltung. 



 
Der aktuelle Sternenhimmel am 26.04.2017 über Bremerhaven



Stiftungsfest und Schaffermahl Verein Danziger Seeschiffer e.V.

Der Verein der Danziger Seeschiffer e.V. zu Hamburg hatte am 25. März 2018 zum diesjährigen Stiftungsfest und anschließenden Schaffermahl in das Hotel "Alte Wache" in Hamburg geladen.
Die Veranstaltung war auch in diesem Jahr sehr gut besucht.
Das Fest wurde mit einer herzlichen Begrüßung der Anwesenden durch den 1. Vorsitzenden Dr. Bernd Burow eröffnet. Es wurde traditionell mit "Machandel mit 'ner Pflaume" angestoßen. - einem polnischen Kultgetränk. Die Ursprünge des Vereins der Danziger Seeschiffer reicht bis in das Jahr 1350 zurück. Das Schaffermahl was schon immer im Frühjahr stattfand, beendete die Wintersaison bevor sich die Kapitäne im Frühjahr wieder auf Große Fahrt begaben. So wurden die Kapitäne damals beim Schaffermahl traditionell zu ihrer großen Fahrt verabschiedet. 
Passend zur langjährigen und interessanten Geschichte des Verein Danziger Seeschiffer folgte ein spannender Vortrag über eine Walfangreise der Walter Rau 1938/39 zum Südpolarmeer. 
Der Vortrag von Frau Silke M. Zacharias (Autorin) war nicht nur eine Vorstellung ihres Buches sondern versetzte die Anwesenden in die harte Zeit des Walfangs. Das Buch hatte die Autorin Ihrem Großvater gewidmet, als Grundlage diente ein Tagebuch Ihres Großvaters, der eine 6 monatige Fahrt auf der Walter Rau unternahm. Im Vortrag schilderte die Autorin das harte und blutige Handwerk der Walfänger bis hin zur Kameradschaft und der Zeitgeschichte.
Die Fahrt Ihres Großvaters auf der Walter Rau sollte Ihm das Geld bringen, um im Anschluß ein Kapitänspatent zu erwerben. Leider machte der nach der Fangreise beginnende 2. Weltkrieg dieses Vorhaben zunichte. Dieser Vortrag hatte allen Anwesenden sehr gefallen. Das Buch ist im Handel zu erwerben - und nur zu empfehlen.
Nach dem Vortrag folgte das Schaffermahl, traditionell natürlich mit leckeren Labskaus. 
Um ca. 21:00 Uhr begaben sich die ersten Gäste auf Ihren Heimweg. 



Eine Walfangreise auf der Walter Rau / Silke M. Zacharias




 



Jahreshauptversammlung & Schifferessen 2018



Der Verein der Kapitäne und Nautischen Schiffsoffiziere an der Weser zu Bremerhaven hatte am 02. März 2018 zur Jahreshauptversammlung und zum traditionellen Schifferessen auf die Bark "Seute Deern" geladen.
Die "Seute Deern" – hieß ursprünglich Elisabeth Bandi, später Bandi und Pieter Albrecht Koerts und ist eine hölzerne Bark und ein Restaurantschiff.  Das Schiff ist seit dem Jahr 2005 ein Bestandteil der Gesamtanlage des Deutschen Schiffahrtsmuseums zu Bremerhaven. Im Jahre 1919 lief das Schiff auf der Gulfport Schiffswerft im US Bundesstaat Mississipi als Viermast Gaffelschoner "Elisabeth Bandi" vom Stapel. Sie ist eines der letzten hölzernen erhaltenen Schiffe dieser Art.



Um 18:00 Uhr trafen sich die Kameraden zur Jahreshauptversammlung in der Messe der "Seute Deern". Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, folgten die Berichte des Vorstandes mit der anschließenden Entlastung des Vorstandes. Der Bericht des 1. Vorsitzenden war ein Jahresrückblick sowie Informationen über personelle Veränderungen beim Verband und die Planungen seitens des Verbandes sowie des VdKSW. Der Bericht des Schriftwartes traf im Kern wiederholt die derzeitig prekäre Lage und Fortbestand unseres Berufsstandes. 

Um 19:00 Uhr wurde in der Messe das traditionelle Schifferessen mit einem Sektempfang eröffnet.
Als Ehrengast des diesjährigen Schifferessens war Herr Dr. Pross mit seiner Gemahlin geladen und wurde herzlich begrüßt. Herr Dr. Pross war langjähriger und einer der letzten Vertrauensärzte und auch Ausbilder von Kapitänen im medizinischen Bereich (Medical Care) der Seeberufsgenossenschaft (heute BG Verkehr).
Im Anschluß folgte die Ansprache des 1. Vorsitzenden des VdKSW mit einem Vortrag über die interessante Geschichte der "Seute Deern". Vom am Mississippi gebauten Schoner, der einst Holz an den amerikanischen Küsten transportierte, bis zum heutigen Museumsschiff. 
Passend zu dieser Lokation und diesem Event wurde das traditionelle Seemannsgericht "Reis & Curry" gereicht, zum Gefallen aller Anwesenden. 
Nach einem noch sehr unterhaltenden Abend gingen die Kammeraden und Gäste ca. 22:15 von Bord und begaben sich auf dem Heimweg.
An dieser Stelle einen lieben Dank der Crew der "Seute Deern" für die vorzügliche Bewirtung. 













 



 

Besucherzaehler